Renovierung im Haus

Hier geht es um den Sport: Fußball, Tennis, Formel 1, Fullcontact Mikado...

Moderatoren: Tim, ACZ-Mod-Team

Antworten
Benutzeravatar
Hanna
Eckfahne
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 6. Juli 2019, 14:24
Wohnort: Berlin

Renovierung im Haus

Beitrag von Hanna » Samstag 28. September 2019, 18:41

Hey,
bei uns werden in der kommenden Zeit einige Renovierung im Haus gemacht und da unser Bad schon über zehn Jahre alt ist, haben wir gedacht da auch einige Sachen neu zu machen. Am meisten stört mich das Waschbecken, denn bei uns sind fünf Personen im Haus und alle wollen gleichzeitig ins Bad, da gibt es ab und zu mal am Morgen Streit. Was könnt ihr empfehlen?
Danke

Wagner
Eckfahne
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 18. November 2018, 16:31

Re: Renovierung im Haus

Beitrag von Wagner » Dienstag 1. Oktober 2019, 18:59

Hallo,

was die Renovierung angeht, dabei kann man wirklich viel Stress haben. Man plant eine Sache und muss dann noch zwei andere Sachen machen, so dass alles schön und gut aussieht.
Wir haben das Haus letztes Jahr renovieren lassen und alles ging gut, bis das Bad dran war, dann kamen Probleme. Wir mussten unser Waschbecken mit einem Doppelwaschtisch austauschen, aber wir konnten nicht gleich den passenden Doppelwaschtisch finden und letztendlich haben wir einen Shop im Netz gefunden und da bestellt.

Gruß

Benutzeravatar
Anton
Eckfahne
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 3. August 2016, 13:46

Re: Renovierung im Haus

Beitrag von Anton » Dienstag 21. Januar 2020, 09:11

Hi,

ja Doppelwaschtisch ist ne Lösung, wenn es nur ein Badezimmer gibt. Wir planen momentan unser Haus und da kommen genau wegen solcher Unbehaglichkeiten zwei Bäder rein, ein großes mit Toilette, Badewanne, Dusche und Doppelwaschtischen und ein kleines nur mit Dusche, Waschbecken und WC. Damit können wir dann auch Gäste bei uns gut aufnehmen, ohne dass wir alle das gleiche Bad nutzen müssen. Leider wird das entsprechend teuer. Aber wir planen die Finanzierung auch so, dass möglichst alles abgedeckt ist bis zum Schluss. Selbst für den Fall, dass wir vorher versterben sollten, haben wir bereits eine Risikolebensversicherung mit fallender Versicherungssumme als Schutzmaßnahme herausgesucht. Das werden wir aber erst abschließen, wenn klar ist, in welchen Höhen wir uns genau befinden und wie lange wir abbezahlen müssten. Bisschen Eigenkapital bringen wir schon mit, aber das sollte dann eben für Instandhaltung oder verfrühte Renovierungen verfügbar sein. Meist arbeitet man ja auf Lebzeiten an einem Haus ;) So wie ihr halt bei eurer Renovierung nun festgestellt habt, dass ihr nachträglich doch mehr Waschecken benötigt. Fünf Personen und ein Waschbecken ist wirklich wenig.

VG,
Anton

Antworten